Funkmeldeempfänger (FME) / FMS

Was sind Funkmeldeempfänger (FME)?
Funkmeldeempfänger sind kleine Piepser, welche ständig den Funkverkehr abhören. Sobald sie eine ihnen einprogrammierte 5-Ton-Folge erkennen, "gehen sie auf". D.h. Sie fangen an zu Piepsen und schalten den internen Lautsprecher ein, so daß der Träger des FMEs den Funkverkehr mithören kann. Die Leitstelle kann nun eine Einsatzbeschreibung durchgeben. 

 

Siehe Megaport HF 480 dort ist die 5-Ton-Folge einstellbar   
 

Die Weiterentwicklung dieser ME sind die digitalen ME. Sie funktionieren auf einer speziellen 2-m Band Frequenz. Sie werden von der Leitstelle mit einer direkten Rufadresse ausgelöst, welche noch in verschiedene Kategorien von Durchsagen gespalten sein kann. Dabei wird von dem DME ein vorher eingespeicherter Durchsagetext wiedergegeben. Somit ist eine Unterscheidung der Alarmart möglich (z.B. Ersthelferalarm / Bereitschaftsalarm usw.). 
Bei ganz neuen Melder besteht die Möglichkeit, daß die Leitstelle eine Direktübertragung von Einsatzstichworten auf den DME gibt, welche im Display abgelesen werden können.

 



Datenschutzerklärung