PRC 90 SAR

Dass PRC 90 ist ein SAR- Radio, das von der Marine entwickelt wurde, aber von Marine, Heer, und Luftwaffe verwendet wurde.
Das PRC-90 wird beim Notausstieg manuell eingeschaltet und nicht automatisch, wie z.B. URT-33.
Auf 243 MHz (dem militärischen Notrufkanal) dient er sowohl als Sendeempfänger als auch als Beacon .
Auf 282,2 MHz ist es ein reiner Transceiver. 282.2 wird von der zivilen Luftüberwachung zur Verständigung mit militärischen Flugzeugen während SAR- Einsätzen benutzt.

PRC-103, PRC-106 und PRC-195 sind Abarten des PRC-90.

Die äußerlichen Ähnlichkeiten mit dem israelischen PRC- 601 / 4 lassen die Vermutungen glaubhaft machen, beide seien von Sylvania entwickelt worden.
"Hier wird ausgiebiger Gebrauch von Magneten und Reedschaltern gemacht. Der Haupschalter hat einen eingebauten Magneten, der 3 Reedschalter (bzw. keinen in der "Off"- Position) auslöst. Der Kopfhörer hat einen Magneten im Stecker, dieser schaltet, ebenfalls über einen Reedschalter, beim Einstecken den Lautsprecher aus."

Frequenzen: 243 und 282,2 MHz, AM
Technische Daten:
Kanäle:
2 Quarzkanäle.
HF Leistung:
ca. 500 mW.
Empfindlichkeit:
2,5 µV.
Modulation:
AM, mcw.
Batterie:
14 V.
Hersteller:
Sylvania.
Indienststellung:
1968.
 



Datenschutzerklärung